Die Tips und Tricks-Seite


Auf dieser Seite wird es in unregelmäßigen Abständen Tips und Tricks geben, die ich aus Zeitschriften oder dem Internet habe und die auf meinem PC getestet sind und funktionieren.

Hier noch die Rechner-Konfiguration:

HARDWARE :



Mainboard EPOX EP-8KTA+, AMD Athlon 1,3 GHz, 384 MB RAM,
40 GB - und 20 GB - Festplatte, Brand DVD-ROM LW,
PLEXTOR CD-R PX-W4824A, Philips Tou Cam Pro, Aiptek Pen Cam, Mustek 1200 UB, Sidewinder Game Voice, Hauppauge RadioTV-Karte
BETRIEBSSYSTEM :
Windows 98, Suse Linux 8.2
GRAFIK :
MSI GF4 Ti 4400-VTD, 128 MB DDR SDRAM, Video-In, TV-Out, DVI;
21 Zoll Monitor Highscreen MS 2195 P
DRUCKER :
Canon S 750
KOMMUNIKATION :
Ethernet-Karte + T-DSL, Fritz Card PCI ( Fax, Telefon Anrufbeantworter )
SOFTWARE :


Openoffice, Norton Internet Security 2002, Corel V8.0, WINFax Pro V10.0, ACT!2000, MindManager 4.0, HTML-Editor Phase 5 ( Uli Meybohm ), Digital Atmosphere, Power DVD, Neo Trace


ACHTUNG:Alle Änderungen in der Registrierungsdatei führen Sie auf eigene Verantwortung durch, da fehlerhafte Einstellungen zur Zerstörung Ihrer Windowsversion führen können !
 
Alte Programmeinträge Autostart Installationsfehler URL-Weiterleitung Formulardaten Windows-CD






















Das Problem : In der Liste der installierten Software tauchen Programmeinträge auf, die gar nicht existieren sollten. So etwas tritt immer dann auf, wenn ein Programm nicht richtig deinstalliert wurde, sondern einfach von der Festplatte entfernt wurde.

Um solch einen Eintrag zu entfernen, muß man den Registry-Editor nutzen.
Der Aufruf erfolgt über "Ausführen" in der "Startleiste". In das "Öffnen"-Feld "regedit" eingeben und auf "OK" drücken.

Über die Verzeichnisstruktur

"HKEY_LOKAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion"

gelangt man zum Ordner "Uninstall". Darin befinden sich die Informationen zum Deinstallieren der Programme.

Hier sucht man jetzt den Unterschlüssel zu dem Eintrag, den man entfernen möchte. Wenn man das gesuchte Programm gefunden hat, wird es markiert.

Jetzt die "Entf"-Taste drücken und die Sicherheitsabfrage mit "Ja" bestätigen.

Damit ist aber nur dieser Eintrag entfernt. Um alle programmspezifischen Einträge zu löschen, muß man die "Registry-Suchfunktion" nutzen.

Nach oben



















Das Problem : Neben dem Autostartordner können auch Einträge in der Registry Programme beim Systemstart laden

Um solche Autostarteinträg zu entfernen, muß man den Registry-Editor nutzen.
Der Aufruf erfolgt über "Ausführen" in der "Startleiste". In das "Öffnen"-Feld "regedit" eingeben und auf "OK" drücken.

Über die Verzeichnisstruktur

"HKEY_LOKAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run"

gelangt man zum Ordner "Run". Darin befinden sich die Programme die beim Systemstart mit geladen werden.

Hier sucht man jetzt den Unterschlüssel zu dem Eintrag, den man entfernen möchte. Wenn man das gesuchte Programm gefunden hat, wird es markiert.

Jetzt die "Entf"-Taste drücken und die Sicherheitsabfrage mit "Ja" bestätigen.

Nach oben




















Das Problem : Es kann unter Windows 98 vorkommen, daß Probleme bei der Installation auftreten ( Fehlermeldung "Error 1606 Could not access network location ..." ). Die Ursache ist in der Regel ein nicht korrekt deinstalliertes Programm, welches sich schon vorher auf dem Rechner befand.

Um das Problem zu lösen, muß man den Registry-Editor nutzen.
Der Aufruf erfolgt über "Ausführen" in der "Startleiste". In das "Öffnen"-Feld "regedit" eingeben und auf "OK" drücken.

Über die Verzeichnisstruktur

"HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer"

gelangt man zu den Ordner "Shell Folders" und "User Shell Folders". Darin befinden sich jeweils die Enträge "Recent"..

Hier ist der Pfad für die Eigenen Dateien angegeben, normalerweise "C:\Eigene Dateien"

Steht dort etwas anderes, dann diesen Pfad eintragen.

Nach oben


































Das Problem : Immer mehr Tauschbörsen setzen auf Spyware. Diese Tools leiten die Eingabe jeder URL zunächst an eine anderen Server weiter, bevor der Surfer auf die von ihm gewählte Seite gelangt

Um diese Weiterleitung zu unterbinden, muß man eine Einstellung bei den "Internetoptionen" ändern. Dazu im Internetexplorer im Menü "Extras" auf "Internetoptionen" klicken. Hier im Register "Erweitert" die Option "Browsererweiterungen von Drittanbietern aktivieren" abschalten ( Häckchen entfernen ).


Nach oben

































Das Problem : Beim Surfen mit dem Internet Explorer durchs Web betätigt man zum Beispiel die Schaltfläche einer Webseite und Outlook Express versendet - ohne mein Wissen - eine E-Mail an den Betreiber der Webseite. Möglich ist das durch eine Scriptanweisung auf der besuchten Seite.

Um dieses Umlenken zu unterbinden, muß man eine Einstellung bei den "Internetoptionen" ändern. Dazu im Internetexplorer im Menü "Extras" auf "Internetoptionen" klicken. Hier im Register "Erweitert" die Option "Warnen, falls formulardaten umgelenkt werden" einschalten ( Häckchen ).


Nach oben
















Das Problem : Bei der Installation eines Programms wieder meist die Windows-CD benötigt. Damit man nicht jedesmal die CD braucht, legt man das Win98-Verzeichnis auf die Festplatte. Man muß dann nur noch den Pfad ändern

Um das Problem zu lösen, muß man den Registry-Editor nutzen.
Der Aufruf erfolgt über "Ausführen" in der "Startleiste". In das "Öffnen"-Feld "regedit" eingeben und auf "OK" drücken.

Über die Verzeichnisstruktur

"HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Setup"

gelangt man zu dem Eintrag "SourcePath" . Hier steht jetzt der LW-Buchstabe und das Verzeichnis ( z.B. E:\win98\ ).

Diesen Eintrag ändern, d.h. den neuen Pfad auf der Festplatte eintragen.

Nach oben